SSL Zertifikat: Let’s Encrypt Anleitung für WordPress bei All-Inkl

In diesem Beitrag erfährst du, wie du deine WordPress Website bei All-Inkl ganz einfach mit dem SSL Zertifikat von Let’s Encrypt verschlüsseln kannst (HTTP –> HTTPS).

Kürzlich habe ich mich zum ersten Mal mit dem Thema der SSL-Verschlüsselung sowie Let’s Encrypt für Websiten befasst, um selbst auch auf ein SSL-Zertifikat umzusteigen (HTTPS statt HTTP). Bisher bin ich aus unerklärlichen Gründen davon ausgegangen, dass so ein SSL-Zertifikat eine ganz schöne extra Summe Geld für eine Domain pro Jahr kostet.

Aber dem ist definitiv nicht mehr so. Wer bei All-Inkl ist, der kann in wenigen ganz einfachen Schritten seine Website mit Let’s Encrypt (mehr Infoskostenfrei verschlüsseln und dieses wunderschöne grüne Schloß vor dem Domain-Namen erhalten.

https-SSL -Zertifikat

Umstellung Let’s Encrypt Anleitung für All-Inkl

Wichtig bevor es losgeht. Das macht alles nur Sinn, wenn du mindestens über eine PrivatPlus-Mitgliedschaft bei All-Inkl verfügst. Ansonsten ist die SSL-Umstellung nur „gegen Aufpreis“ möglich (1€/Monat).

Schritt 1: Einloggen im KAS von All-Incl unter kas.all-inkl.com.

Schritt 2: Auf „Domain“ klicken und dort auf „Domain bearbeiten.“

Schritt 3: Bei SSL Schutz auf das Symbol neben „bearbeiten“ klicken.

SSL-Zertifikat-lets-encrypt-anleitung-all-inkl

Schritt 4: Auf „Let’s Encrypt“ klicken und den Haftungsausschluss akzeptieren.

ssl-zertifikat-lets-encrypt-anleitung-allinkl-haftungsauschluss

Schritt 5: Wenn du erzwingen möchtest, dass alle Seiten immer auf die https:// Variante umgeleitet werden, dann aktivierst du zusätzlich noch „SSL erzwingen“ im Übersichtsmenü. Dadurch sparst du dir eine manuelle Änderung in der .htaccess-Datei.

SSL-Zertifikat-erzwingen-Allinkl-lets-encrypt

Im Anschluss kann es sein, dass du ein paar Minuten warten musst. Dann ist deine Website bereits über https:// verfügbar.

Umstellung im WordPress-Backend

Wenn du deine Website über WordPress hostest, kann es dennoch sein, dass du noch nicht gleich das erstrebte grüne Schloss vor deiner Domain im Chrome-Browser siehst.

Das kann u.a. daran liegen, dass du die grundlegenden WordPress-Einstellungen für deine Seite noch ändern musst oder einige Inhalte wie Links etc. noch via http:// eingebunden sind.

Schritt 6: Gehe im WordPress-Backend auf Einstellungen –> Allgemein und ändere deine URL auf die neue https://deine-domain.de

ssl-zertifikat-umstellung-wordpress-https-300x124

Schritt 7: Überprüfe deine Seiten und Beiträge, ob das grüne Schloss für eine sichere Verbindung angezeigt wird. Ist das nicht der Fall, dann kannst du dir – zumindest im Chrome-Browser – anzeigen lassen, woran das liegt.

Klicke dazu zunächst auf das „i“ und dann auf Details.

ssl-zertifikat-lets-encrypt-https-weiter-ohne-gruenes-schloss

Je nachdem, woran der Fehler liegt, erhältst du eine solche oder ähnliche Meldung „Mixed Content – The site includes HTTP ressources.“

ssl-zertifikat-umstellung-probleme-https-mixed-content

Diese kannst du dir im Panel anschauen und entsprechende Links etc. durch die HTTPS-Alternative austauschen. Ich habe anfangs die meisten Fehlermeldungen bekommen, da ich zwar auf „Let’s Encrypt“ und „SSL erzwingen“ umgestellt, aber im WordPress Backend nicht die neuen HTTPS-Website-Informationen angegeben hatte.

Dadurch wurden alle Bilder über die http:// angerufen, was die Fehlermeldung auslöste. Das sah dann so aus:

Mixed Content: The page at ‚https://querverstand.de/‘ was loaded over HTTPS, but requested an insecure image ‚http://querverstand.de/wp-content/uploads/2016/11/logo.jpg‘

Nach der Umstellungen im WordPress-Backend war dann alles ok und das grüne Schloss vor der Domain ENDLICH zu sehen. Wunderbar.

ssl-zertifikat-erfolgreich-gruenes-schloss-lets-encrypt

Bei Klick auf das Schloss und Details konnte folgende Mitteilung gelesen werden:

ssl-zertifikat-lets-encrypt-anleitung-erfolgreich-wordpress-allinkl

So soll das sein.

Fazit SSL Zertifikat Umstellung mit Let’s Encrypt für WordPress bei All-Inkl

Die Umstellung an sich geht mit All-Inkl sehr einfach und in wenigen Klicks. Danach müssen noch ein paar Feinschliff-Arbeiten in WordPress vorgenommen werden, damit alles so ist, wie es sein soll.

Alles in allem ging das doch wesentlich einfacher und schneller als gedacht.

1 Gedanke zu “SSL Zertifikat: Let’s Encrypt Anleitung für WordPress bei All-Inkl

Schreibe einen Kommentar